VBG-Prämienverfahren: Antragsfrist verkürzt

Die Antragsfrist zum VBG-Prämienverfahren in der Zeitarbeitsbranche für das Jahr 2012 wurde verkürzt und endet bereits am 31.03.2012. Der iGZ empfiehlt, den Antrag pro forma zu stellen, da nicht absehbar ist, ob die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Bescheid zum 31.03.2012 erfüllt sein werden.
2011 hat die VBG im Rahmen einer Pilotphase für die Unternehmen der Zeitarbeit das Prämienverfahren eingeführt, um Anreize für mehr Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz zu geben. Prämien werden erstmalig für das Jahr 2011 gewährt. Diese Pilotphase des Prämienverfahrens endet am 31.12.2013.
Die VBG gewährt auch in den Jahren 2012 und 2013 unter bestimmten Bedingungen auf Antrag eine Prämie. Voraussetzung für eine Prämie ist u. a., dass das Unternehmen mindestens drei Jahre Mitglied der VBG ist, in diesem Zeitraum die Beiträge fristgerecht gezahlt hat, eine erheblich unterdurchschnittliche Unfallbelastung aufweist und nicht gegen Präventionsauflagen oder -richtlinien (insbesondere Unfallverhütungsvorschriften) verstoßen hat.

Institutionen und Firmen:

Quelle: 
iGZ Interessenverband deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.
Empfehlenswert?
Der o. g. Text stellt einen Ausschnitt des gesamten Artikels dar (Zitat), wenn Sie dem Link folgen, können Sie den gesamten Artikel im Original lesen.

Glossar

VBG

Gesetzliche Unfallversicherung für Banken, Versicherungen, freie Berufe, Zeitarbeitsunternehmen, Unternehmen der keramischen und Glas-Industrie, Straßenbahn-, U-Bahn- und Eisenbahnunternehmen und mehr als 100 weitere Gewerbezweige sowie Sportvereine (insgesamt über 970.000 Mitgliedsunternehmen). Die VBG (Verwaltungs-Berufsgenossenschaft) ist eine der größten Berufsgenossenschaften in Deutschland.

Direkte Verlinkungen im Internet / Social Media zu VBG

InternetFacebook
Letzte Änderung: 07.09.2012

Relevante Presseartikel

CSU im Bundestag will gleiche Bezahlung für Zeitarbeiter

Die CSU im Bundestag will die gleiche Bezahlung von Zeitarbeitern und Stammbelegschaften notfalls per Gesetz vorantreiben.

Empfehlenswert?

Plädoyer für Verbesserung für Zeitarbeitnehmer beim Arbeitslosengeld I

Der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) begrüßt ausdrücklich den Vorschlag von Seiten der Bundesagentur für Arbeit, Zeitarbeitnehmern in Zukunft einen schnelleren Anspruch auf Arbeitslosengeld I zu gewähren.

Empfehlenswert?

Präsident von Gesamtmetall begrenzt Zeitarbeit

Im Unternehmen des Gesamtmetallpräsidenten Rainer Dulger dürfen künftig nur noch 5 Prozent Leiharbeiter beschäftigt sein.

Empfehlenswert?

Ausschlussfristen in CGZP-Fällen beginnen mit Erbringung der Arbeitsleistung und nicht erst am 14.12.2010 zu laufen

Das LAG Schleswig-Holstein hat am 11.10.2012 entschieden, dass eine wirksame arbeitsvertragliche Ausschlussfrist bereits mit der Leistungserbringung des Arbeitnehmers zu laufen beginnt (Az. 5 Sa 499/11).

Empfehlenswert?

IG Metall: Leiharbeitern wird Lohn vorenthalten

Werden Leiharbeitern systematisch Teile ihrer Entlohnung vorenthalten? Die IG Metall ist davon überzeugt. Ihr zufolge werden die Löhne kleingerechnet. Dabei sollte der November ihnen deutliche Lohnsteigerungen bringen.

Empfehlenswert?